Das VereintMobil - für Vereine und soziale Einrichtungen in Soest und Umland

Hier kostenlos reservieren 02921-63061

Das „VereintMobil“ steht Klubs mietfrei zur Verfügung

Reservierung im Autohaus Auge

Auswärtsspiele der Jugendmannschaft, Wochenendfreizeiten des Sportvereins oder ein Ausflug ins Theater: Eines haben sie alle gemeinsam: Es werden freiwillige Fahrer gebraucht, die die unumgänglichen Fahrten übernehmen, und manche Aktivität scheitert, weil einfach zu wenige große Privatwagen zur Verfügung stehen, um die Kinder und Jugendlichen zu befördern. Eigene Busse sind für die Mehrheit der Vereine eine unbezahlbare Illusion, allein die Unterhaltskosten würden jeden Kassenwart das Fürchten lehren. Abhilfe leistet die Agentur von Rainer Kampmann aus Bünde, die Autohäuser vor Ort mit Werbepartnern zusammenbringt. Durch ihre Reklamebanner wird ein Kleinbus finanziert – so nun auch in Soest. Vereine können diesen Bulli kostenfrei nutzen, sofern sie ihn „vollgetankt und müllfrei“ wieder zurückbringen, so Michael Auge, Geschäftsführer im Autohaus Auge am Schüttweg. Für den 3,5 Tonnen schweren, geräumigen, klimatisierten Nissan NV 400 übernimmt sein Unternehmen die Wartung, Instandhaltung und die Versicherung des Fahrzeugs, so dass sich die Vereine damit nicht auseinander setzen müssen. Benötigt ein Verein den Kleinbus – angesprochen sind alle Klubs, nicht nur Sportvereine – so ruft er im Autohaus an, um ihn sich zu reservieren. Damit niemand auf die Idee kommen kann, das Fahrzeug gleich für alle Samstage des Jahres für sich zu blocken, kann man sich immer nur einen Termin buchen lassen, den nächsten dann erst wieder danach. „Der Wagen soll halt dann eingesetzt werden, wenn das Taxi Mutti mal nicht zur Verfügung steht“, so Rainer Kampmann. Michael Auge: „Wenn das Angebot gut angenommen wird, dann nehmen wir in 2017 noch ein zweites Fahrzeug dazu. Das wäre mein Wunsch.“  Quelle: Soester Anzeiger, 15. Januar 2016

  • Für ihr Engagement bedankte sich Michael Auge (Zweiter von rechts) bei allen Sponsoren mit ei-nem Fläschchen Sekt. Foto: Bunte

Spielregeln für das „Vereintmobil“

Um möglichst vielen möglichst lange die Freude an diesem Kleinbus zu erhalten ist es nötig, das Regeln beachtet werden, wie bei jedem anderen Leihfahrzeug auch.

  • Um dieses zu gewährleisten hinterlegt jeder Nutzer eine Kaution von 100€, die bei einwandfreier Rückgabe des Busses erstattet werden.
  • Es wird ein Mietvertrag abgeschlossen.
  • Der Fahrer ist für die ordnungsgemäße Rückgabe des Fahrzeugs verantwortlich.
  • Abholung und Rückgabe des Fahrzeugs können nur zu normalen Öffnungszeiten des Autohauses erfolgen.
  • Rauchen im Fahrzeug ist streng verboten.
  • Das Fahrzeug ist so sauber zurück zu geben wie es empfangen wurde, eventuelle Verunreinigungen werden nach Aufwand in Rechnung gestellt, dies gilt insbesondere für Essens- und Getränkeflecken.
  • Bei Rückgabe des Fahrzeugs ist ein aktueller Tankbeleg vorzulegen, und auch wenn nur dreißig oder vierzig Kilometer gefahren wurde ist der verbrauchte Diesel aufzufüllen.
  • Vereine und soziale Einrichtungen aus SOEST und Umland können das Fahrzeug kostenlos ausleihen bis zu einer Entfernung von 200km, weitere Fahrten sind im Vorfeld abzusprechen, es wird dann ein Betriebskostenzuschuss erhoben.
  • Fahrten ins Ausland sind nicht gestattet.
  • Bei Abholung des Fahrzeugs hat der Abholer nachzuweisen, dass er tatsächlich von einem Verein oder einer Einrichtung beauftragt ist.
  • Es kann jeweils nur ein Termin vorbestellt werden.
  • Dies gilt nicht für die Sponsoren des Fahrzeugs, die sich mit den Gutscheinen von Vereintmobil ausweisen und das Fahrzeug kostenlos nutzen dürfen.

Vereintmobil hier reservieren: 02921-63061